skip to Main Content

Pierre Soldano wurde in Frankreich geboren. Er begann seine künstlerische Tätigkeit im französischen Heereschor, mit dem er bei wichtigen öffentlichen Zeremonien, Fernsehübertragungen, Konzerten (In- und Ausland) und Opern (Aida, Lohengrin) mitgewirkt hat. In dieser Zeit war er auch Solist in Purcells »Dido und Aeneas« sowie in verschiedenen Operetten in Paris zusehen.
Er sang im Chor der Opera Comique (Paris), zog dann nach Mailand, wo er am Conservatorio Giuseppe Verdi das Gesangsdiplom ablegte. Hier unterrichtet er seit 2001 Französisch für Sänger. Pierre Soldano war Solist in der Oper »Salovatore Giuliano« von Lorenzo Ferrero, in »Pochemabuone« von Ferdinando Paer, in Mozarts Requiem sowie in der Uraufführung des Oratoriums »Passio et Resurrectio Domini Nostri« von Antonio Cericola. Er gab verschiedene Kammerkonzerte (z. B. Schumanns »Dichterliebe«, französische, italienische und brasilianische Kammer-Arien). 2007 wirkte er im Opernchor des Teatro alla Scala in »Lohengrin« mit.

Pierre Soldano beim Isny Opernfestival:

Back To Top