skip to Main Content

Oleg Korotkov, geboren am 27. März 1962, studierte zunächst am Konservatorium lektarinenburg als Harmonikaspieler. 1982 begann er sein Gesangsstudium bei Professor Titz an der Hochschule P.-Tschaikowskij. 1990 erhielt er den 1. Preis beim Internationalen Dvoräk-Wettbewerb in Karlsbad. Er wurde engagiert an den Opern in Perm (1989), lektarienburg (1990) und Kosfce/Slowakei (seit 1991). Er sang auch als Gast an der Staatsoper Prag und an Opernbühnen in Polen, Deutschland, Frankreich und Österreich. Zu seinem Repertoire zählen unter anderem die Rollen Zacharias (Verdi: »Nabucco«), Silvano (Verdi: »Ein Maskenball«), Guardiano (Verdi: »Macht des Schicksals«), Spara-fucile (Verdi: »Rigoletto«), Basilio (Rossini: »Barbier von Sevilla«), Colline (Puccini; »La Boheme«) und Osmin (Mozart: »Entführung aus dem Serail«).

Oleg Korotkov beim Isny Opernfestival:

Back To Top