skip to Main Content

Maria Anelli, SopranMaria Anelli wurde in Bari/Apulien geboren und begann ihre musikalischen Studien bei dem Bariton Luigi De Corato. Ihr Abschlussdiplom machte sie am Konservatorium Niccoló Piccinni in Bari und perfektionierte dann ihre stimmliche Technik und Interpretationkunst bei der Sopranistin Luciana Serra, der Sopranistin Mirella Parutto und dem Dirigent Julius Kalmar.
Ihr Debüt gab sie in der Oper »La Traviata« von Giuseppe Verdi, in der sie die Rolle der Violetta spielte. Danach sang sie die Partien der Fiordiligi in »Cosí fan tutte«, der Gräfin in »Le Nozze di Figaro«. Beim Isny Opernfestival 2011 sang und spielte sie im »Schlauen Füchslein« von Leos Janacek die Partien Frantik, Frosch, Hahn, Pasek, Specht und junges Füchslein.
Maria Anelli hat mit der Orchestra Giovanile di Chioggia und der Filarmonia Veneta zusammengearbeitet, außerdem mit dem Böhmischen Sinfonieorchester Budweis. Außerdem konzertiert sie regelmäßig in Italien und Deutschland. Sie arbeitet beim Italienisches Kulturistitut München und Forum Italia als Gesanglehrerin, Musiklehrerin, Leiterin des Kinderchores sowie des Opernchores.
Beim Isny Opernfestival sang sie 2015 die Hauptpartie Berta von Bruneck in »Wilhelm Tell« und 2016 Amelia in »Maskenball«

Maria Anelli beim Isny Opernfestival:

Back To Top