skip to Main Content

Shimon Yoshida, TenorShimon Yoshida wurde 1992 in Nagoya (Japan) geboren und absolvierte sein Bachelorstudium an der Staatlichen Kunsthochschule Tokyo (Gäidai) in der Klasse von Prof. Mineo Nagata. Sein Repertoire erstreckt sich vom Barock bis zur Gegenwart. Primär widmet er sich jedoch dem Kirchenwerk Johann Sebastian Bachs, mit welchem er in Japan bereits in zahlreichen Konzerten aufgetreten ist, so in der »Johannespassion« und im »Weihnachtsoratorium«. Darüber hinaus kann er auf solistische Engagements in den Oratorien »Messias« und »Saul« von Händel, der »Schöpfung« von Haydn, Beethovens 9.Symphonie und in zahlreichen Messen zurückblicken.
Im Bereich der Oper war er als Manteau in Rameaus »Les Paradins«, Nemorino in »L’elisir d’amore« und Ferrando in »Così fan tutte« zu erleben. Seit September 2015 studiert Shimon Yoshida im Masterstudium (Konzertgesang) an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Sylvia Greenberg.

Shimon Yoshida beim Isny Opernfestival:

Back To Top