skip to Main Content

Festival 2006 - Nikolaj Rimski-Korsakow (1844-1908) »Schneemädchen, ein Frühlingsmärchen«

Mit der Oper »Schneemädchen, ein Frühlingsmärchen« von Nikolai Rimski-Korsakow präsentierte das 18. Isny-Oper Festival eine selten gehörte Kostbarkeit. Hans-Christian Hauser und sein international besetztes Ensemble entführten ihr Publikum mit der zauberhaften Geschichte von Schneemädchen in das Reich der Märchen. Rimski-Korsakow, der als Meister des farbigen Orchesterklangs gilt, hat diese wunderschöne Erzählung zu sehr melodischer und harmonisch weicher Musik mit russisch volkstümlichem Kolorit vertont. Eine Produktion, die sich geradezu perfekt in die malerischen Kulisse der historischen Stadtmauer einfügte.

Mehr zur Inszenierung – hier weiter lesen…

Festivalkonzert: »Die chinesische Nachtigall« von Igor Strawinsky

Eingeleitet wurde das Festival bereits am 20. Mai mit einem Konzert in der Nikolaikirche Isny. Unter der Leitung von Hans-Christian Hauser brachten Gesangsstudenten und Instrumentalisten der Hochschule für Musik und Theater München jüdische Psalm- und Hohenlied-Vertonungen zu Gehör. Anschließend erklang als Hauptwerk des Abends in konzertanter Fassung Hans Christian Andersens berühmtes Märchen »Die chinesische Nachtigall«, das von Igor Strawinsky zu einer kostbaren Miniaturoper vertont worden ist.

Künsterische Leitung, Inszenierung und musikalische Leitung: Hans-Christian Hauser

Back To Top