Kurt Widmaier, Landrat

Kurt Widmaier

Liebe Freunde und Förderer des Isny-Oper Festivals,

Jahr für Jahr stellt das Isny-Oper-Festival einen besonderen musikalischen Höhepunkt in der Kulturszene unserer Region dar. Das diesjährige Programm, die Oper »Hippolyte et Aricie« von Jean-Philippe Rameau, liefert wieder einmal den Beweis hierfür.

Unter der Leitung von Hans-Christian Hauser ist es den Verantwortlichen auch 2010 gelungen, für das interessierte Publikum nicht nur ein internationales Ensemble zusammen zu stellen, sondern auch mit »Hippolyte et Aricie« eine französische Oper, die in der griechischen Antike spielt, zu inszenieren.

Der Inhalt des Stückes lässt sich durch ein Zitat von Hans Söhnker beschreiben: »Eine Liebeserklärung ist wie die Eröffnung beim Schach: Die Konsequenzen sind unabsehbar«. Ebenso wie eine der Hauptfiguren Phädra, deren Liebesgeständnis sie und ihre Mitmenschen in einen unerwarteten Strudel der Gefühle verwickelte, so konnten auch die Verantwortlichen des Isny-Oper Festivals sicherlich nicht von Anfang an absehen, auf welche abenteuerliche Reise sie sich begaben, als ihre Passion für die Oper sie dazu bewegte, dieses einmalige Festival auf die Beine zu stellen.

Neben den Verantwortlichen und den zahlreichen Sängerinnen und Sängern aus dem In- und Ausland, darf man aber wie so oft auch diesmal nicht die große Schar der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Isny-Oper-Festivals vergessen. Ohne Sie wäre solch eine Veranstaltung undenkbar. All denjenigen, die dazu beigetragen haben, dass das Isny-Oper Festival reibungslos und gut organisiert ist, möchte ich recht herzlich für die hervorragende, zuverlässige und fleißige Arbeit danken.

Allen Gästen aus nah und fern wünsche ich schöne und unterhaltsame Tage beim Isny-Oper-Festival 2010 und der der ganzen Mann- und Frauschaft rund um Hans-Christian Hauser ein erfolgreiches Jahr 2010 und gutes Gelingen!

Kurt Widmaier