Dr. Dietrich Birk

MdL, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Dr. Dietrich Birk

Mit »Hippolyte und Aricie« von Jean-Philippe Rameau steht das diesjährige Isny-Oper Festival ganz im Zeichen der griechischen Mythologie. Die elegante Musik des barocken Tonsetzers und die typischen Motive eines griechischen Dramas gehen eine spannungsvolle Verbindung ein, und zwar mit einem glücklichen Ausgang für die Liebenden. Das Publikum darf also darauf gespannt sein, wie sich Wohl und Wehe von Hippolyte und Aricie in die historische Altstadt von Isny und die malerische Kulisse des Allgäus einfügen.

Das Isny-Oper Festival bereichert die Festspiellandschaft Baden-Württembergs und begeistert trotz seines relativ kleinen Budgets die Besucher aus nah und fern alljährlich mit einem anspruchsvollen Programm.

Sein besonderer Reiz liegt in der Mischung aus internationaler und regionaler Besetzung. Das hohe Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort beweist, wie sehr sich Isny und seine Region mit dem Festival identifizieren.

Ich danke allen Beteiligten für ihr beispielhaftes, zumeist im Ehrenamt erbrachtes Engagement und wünsche erlebnisreiche Festivalabende.